Archiv des Autors: LWiese

Ihre Pflichten bei der Baugenehmigung

Die Baugenehmigung ist durch den Bauherrn einzuholen – richtig?
„Die Baugenehmigung ist Sache des Bauherrn“, heißt es dann immer wieder. Das ist grundsätzlich auch richtig – weil der Bauherr im Regelfall die für die Durchführung der Baumaßnahme notwendigen Genehmigungen beizubringen hat. Er hat dann auch die Baugenehmigung zu beantragen. Damit trifft den Bauherrn das Risiko, dass es im Genehmigungsprozess zu Schwierigkeiten kommt oder z. B. ein Nachbar erfolgreich Widerspruch einlegt. Die ausführenden Unternehmer können sich dann auf Behinderung berufen.

Weiterlesen

Bauleiter digitalisieren ihre Baustelle

Als Bauleiterin oder Bauleiter sind Sie es, der die digitalen Helfer einsetzt. Ihre Kunden und Auftraggeber erleben so eine neue Form der Zusammenarbeit mit Ihnen, Ihre Lieferanten freuen sich über konkrete Bestellungen und Abrufe für Baumaterial und die Buchhaltung in Ihrem Hause braucht nicht mehr die leidige Frage nach dem Verbleib der Lohnzettel zu stellen. Die Digitalisierung bedeutet an dieser Stelle, dass Sie alle Daten und Informationen so erfassen, dass Kunden, Auftraggeber, Lieferanten und Ihr Büro diese auch ohne weiteres Zutun verarbeiten können. Das erspart den sogenannten Medienbruch.

Weiterlesen

21. Münchner bzw. 18. Kölner Bauleitertage – Programm steht fest, jetzt anmelden!

21. Münchner Bauleitertage – 20./21. November 2017
18. Kölner Bauleitertage – 26./27. Februar 2018

   

Nachträge – Abnahme – Zahlung – Kaufrecht

Mit Blick auf die Baurechtsreform 2018

Die Reform des Bauvertragsrechts wird zum 1.1.2018 grundlegend neue gesetzliche Regelungen und einschneidende Veränderungen für Auftraggeber und Auftragnehmer bringen. Die Auswirkungen auf die Praxis werden für alle Baubeteiligten ganz erheblich sein:

  • Es wird eigene Regelungen für Bau-, Architekten- und Ingenieurverträge geben
  • Die kaufrechtliche Mängelhaftung wird modifiziert
  • Die neuen Verbraucherverträge bringen bedeutende Neuerungen für beide Seiten
  • Das einseitige Anordnungsrecht des Bestellers wird schon jetzt kontrovers diskutiert
  • Und, und, und…

Die 21. Münchener bzw. 18. Kölner Bauleitertage werden Sie auf diese baurechtlichen Veränderungen vorbereiten und Ihnen die damit verbundenen Vor- und Nachteile darlegen.

Doch nicht nur das!

Weiterlesen

Das bringen die neuen Regelungen zum Bauvertrag (nicht)

Stehen deutsche Großprojekte im Ruf der verspäteten Fertigstellung, kann das neue Bauvertragsrecht selbstverständlich auch nicht pünktlich sein. Derzeit befindet es sich noch im Gesetzgebungsverfahren, dabei sollte es eigentlich bereits verkündet sein. Der derzeitige Entwurf wird jedoch wohl in weiten Teilen beschlossen werden. Der erste Teil der neuen Regelungen enthält allgemeine Vorschriften zum Werkvertrag. Diese Regelungen gelten für alle Werkverträge, also auch für den Bauvertrag. Schauen wir uns die Regelungen schon einmal an.

Weiterlesen